SJCC Swiss-Japanese Chamber of Commerce
 Menu
News

Mikro, Nano, Schweiz!

Date
April 3rd 2013

Mit einem eigenen Pavillon auf der Fachmesse „nano tech“ demonstrieren Schweizer Firmen und Forscher ihr Können bei den Technologien fürs Allerkleinste.

Ein Steuergerät für Computerspiele passt eigentlich nicht ins Profil der wichtigsten Fachmesse für Nanotechnologie. Überrascht blieben daher viele Besucher am Schweizer Pavillon auf der nano tech 2013 in Tokyo stehen, um diesem Rätsel auf den Grund zu gehen: Der Controller steuert ein kleines, vibrierendes Kästchen mit einer Metallnadel, mit der
sich eine Oberfläche untersuchen lässt.

„Die Auflösung reicht bis 60 Nanometer, also 60 Milliardstel Meter“, erklärt Edward Byrne. Der Schweizer präsentierte das faszinierende, mehrfach ausgezeichnete Messgerät namens „miBot BT-11“, das von Imina Technologies aus Lausanne entwickelt wurde, auf der Messe.

 

— Sie können den Artikel in seiner vollen Länge als PDF Dokument (siehe weiter unten) downloaden und zu Ende lesen.

Dieser Artikel ist ein Auszug aus der Rubrik "Die Schweizer Seite" des Magazines JAPANMARKT und wurde uns freundlicherweise vom Herausgeber AHK Japan zur Verfügung gestellt.