SJCC Swiss-Japanese Chamber of Commerce
 Menu
Scholarship Fund/Reports & Testimonials/Scholarship Reports

Beat Wieland

Final Report

Vorwort

Immer wenn jemand erfuhr, dass ich für ein Jahr nach Japan gehen werde, war die erste Frage: "Warum Japan?". Der Grund ist, einfach gesagt: "Weil ich mich für Japan interessiere". Ich kann zwar nicht mehr sagen, seit wann oder wieso, aber ein gewisses Interesse an asiatischen Ländern hatte ich schon immer. An der Fachhochschule in Rapperswil besuchte ich aus diesem Grund ein Freifach zum Thema Japan, welches mein Interesse noch verstärkte.

 

Neben diesem Freifachkurs investierte ich im Selbststudium viele Stunden ins Lernen dieser Sprache. Zwar konnte ich danach doch noch nicht wirklich ein Gespräch auf Japanisch führen, das Wissen, das ich mir dadurch angeeignet hatte, zahlte sich dann jedoch in der Sprachschule aus.

An der Fachhochschule Rapperswil besteht fast eine Art Tradition, dass ein oder zwei Studenten nach dem Abschluss des Studiums ein einjähriges Praktikum bei der Firma Bosch in Japan machen.

Nach einem Infoabend, an welchem ein ehemaliger Praktikant von seinen Erfahrungen in Japan berichtete und das Stipendium der SJCC vorgestellt wurde, beschloss ich nach reiflichen Überlegungen, mich für eine Praktikumsstelle in Japan zu bewerben.