SJCC Swiss-Japanese Chamber of Commerce
 Menu
Scholarship Fund/Reports & Testimonials/Scholarship Reports

Yves Ammann

Midterm Report

Introduction

Ich war schon immer sehr fasziniert von diesem fernen Land Japan. Schon in meiner Kindheit konnte ich mich für alles begeistern, was mit Japan zu tun hat. Zu dieser Zeit wurden auch sehr viele Modeerscheinungen aus Japan nach Europa importiert. Da mein Vater für eine Japanische Firma arbeitete, bereiste er das Land einige Male geschäftlich. Natürlich hatte er immer viel nach seinen Reisen erzählt und auch manchmal etwas mitgebracht. Dies hat meine Faszination noch mehr gesteigert. Ich wollte schliesslich selbst erfahren, was das für ein Land war. Dieses ferne Land, welches sich in beinahe allen Punkten von der Schweiz unterscheidet. Als ich diesen Entschluss gefasst hatte, bewarb ich mich damals für ein Austauschjahr. Im Jahre 2005 verbrachte ich dann ein Schuljahr in Hiroshima als Austauschschüler. In diesem Jahr hatte ich so viel über Japan gelernt. Nicht nur die Sprache, sondern viel mehr über die Kultur und das Alltagsleben. Wieder zurück in der Schweiz, war für mich klar, dass ich Japan erneut bereisen werde. Ich wollte noch viel mehr über Japan lernen. In der Schweiz war ich bereits in die Arbeitswelt eingetaucht. Ich hatte oft darüber nachgedacht wie es wohl wäre in Japan zu arbeiten. Nachdem ich mich eingehend darüber informiert hatte, stiess ich schliesslich auf das Scholarship Programm der Schweizerisch-Japanischen Handelskammer. Es schien perfekt für mich. Die Gelegenheit weiter Japanisch lernen zu können und zusätzlich in Japan Arbeitserfahrung sammeln zu können. Das war genau das, wonach ich gesucht hatte. Ich bewarb mich für das Programm und nach einem Gespräch mit Herrn Paul Dudler im Juni 2011 bekam ich dann die Zusage. Ich war also nun bereit erneut nach Japan zu reisen.